Schadstoffregister in Ländern des Westbalkan

Thru.de weiß wie’s geht. Immer mehr Umweltinformationen werden frei zugänglich.

Es geht weiter! Auch mit einem zweiten Beratungshilfeprojekt „Entwicklung von Schadstoffregistern (PRTR) in Ländern des westlichen Balkans und der Republik Moldau“ wird die Bundesregierung die Ländern Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Republik Moldau fachlich und technisch beim Aufbau und der Entwicklung nationaler PRTR-Schadstoffregister unterstützen. Das neue Projekt baut auf dem vorangegangenen Beratungshilfeprojekt (“Umsetzung der Aarhus-Konvention und Entwicklung von PRTR-Systemen in ausgewählten Ländern des Westbalkans”, Laufzeit 4/2011- 10/2013) auf, in welchem die Länder Mazedonien, Serbien und Bosnien & Herzegowina bei der Einführung und dem Aufbau eines PRTR-System begleitet und unterstützt wurden.

Das neue Projekt soll in den Ländern Albanien, Republik Moldau, Montenegro, Bosnien-Herzegowina und Kosovo Kapazitäten bei den zuständigen Behörden und Betreibern aufbauen und sie befähigen, Emissions- und Abfalldaten zu berichten und damit zu arbeiten. In gemeinsamer Arbeit werden die Projektpartner Handlungsanleitungen in verschiedenen Landessprachen erstellen. Der Öffentlichkeit soll durch die Einrichtung von Internetportalen PRTR-Informationen öffentlich zugänglich gemacht werden.
Mazedonien und Serbien werden mit Lösungsansätzen unterstützt, um künftig die im Rahmen ihrer ersten PRTR-Berichterstattung aufgetretenen fachlichen wie technischen Problemen zu überwinden. Mazedonien will im Jahr 2016 erstmals und freiwillig mit der in Deutschland entwickelten und in Mazedonien installierten Open-Source Software seine PRTR-Daten an die EU berichten.  

Wie das Vorgängerprojekt wird auch das neue Beratungshilfeprojekt von der Regional Environmental Center, Szentendre/Ungarn (www.rec.org) durchgeführt, und fachlich begleitet von Experten und Expertinnen des Umweltbundesamtes. Es startete im März 2015 und wird im Februar 2017 enden.

Weitere Informationen zum neuen Projekt finden Sie auch auf anderen Seiten:
• auf der Internetseite des Umweltbundesamtes mehr
• auf der Internetseite des REC mehr

  

Hier die Ergebnisse des ersten Beratungshilfeprojektes („Umsetzung der Aarhus-Konvention und Entwicklung von PRTR-Systemen in ausgewählten Ländern des Westbalkans”). Verschiedene Leitfäden wurden in der jeweiligen Landessprache mit einer englischsprachigen Zusammenfassung veröffentlicht:
• Leitfaden zur Berechnung der Luftemissionen aus serbischen Kraftwerken mehr
• Leitfaden für Betriebe zur praktischen Umsetzung des PRTR in Mazedonien mehr
• UNECE-Leitfaden zum PRTR-Protokoll in mazedonischer Sprache mehr

weitere Informationen:
• weitere Informationen auf der Internetseite des Umweltbundesamtes mehr
• weitere Informationen auf der Internetseite des REC mehr
• weitere Informationen auf der PRTR-Internetseite von Mazedonien mehr